Urlaub – Endlich Urlaub. Auch wenn es nur 5 Tage sind – jeder muss mal klein anfangen und um klein anzufangen ist Holland immer ganz vorne mit dabei. Mal ohne Witz – da gibts ein Meer und weißen Sand und das Ganze ganz ohne viel Zuschauer oder andere Touristen. Was will man denn mehr?

Entspannt ohne Flugzeug und wenig Stadt. Abgesehen von dem Tagesausflug nach Amsterdam hatten wir nämlich eigentlich keinen Trubel. Gegen Städtereisen lässt sich nichts einwenden, aber Amsterdam an sich haben wir beide schon in jeglicher Form erkundet und von daher war der Reiz dies zu wiederholen irgendwie nicht so wirklich vorhanden. Unsere Füße wollten mehr im Sand stehen, als in den Schuhen und der Kopf auch mehr abschalten, als auf rote Ampeln, aggressive Radfahrer und diverse andere Überflutungen zu achten.

Unser erster Stopp war ein Vorort von Haarlem – weil die Wohnung schön war und die Besitzer sogar Fahrränder für uns hatten. Um ehrlich zu sein hat uns Airbnb unseren ganzen Urlaub gestaltet. Denn die Suche hat uns erst so richtig gezeigt, wo wir denn eigentlich sein wollen. Und damit haben wir auch alles richtig gemacht.

Die Zeit in Haarlem war so schön, dass fast schon der Gedanke aufkam das zweite Ziel abzusagen um zu verlängern. Zum Glück haben wir das nicht gemacht. Denn unsere zweite Unterkunft war so weit von dem gewöhnlichen Alltag entfernt, dass die zwei Tage zu etwas richtig besonderem wurden.

Write A Comment

*