Ich hab so das Gefühlt, diese Bewerbung will und will nicht enden. Ich werde niemals fliegen. Tatsächlich haben die mich nämlich nach dem AC gleich zum nächsten Schritt eingeladen. Ich sollte also am 1. Dezember (also gestern) zum Lufthansa Medical Center kommen. Medical Center – alles klar. Aber…

Halt Stopp. Lufthansa was? Medical??? Panik! Was den Beruf angeht, bin ich ja wirklich selbstbewusst. Daher war ich vor dem Bewerbungsgespräch auch nicht sehr nervös. Aber jetzt geht es tatsächlich um Dinge, die ich nur bedingt beeinflussen kann. Zudem weiß man ja nie, was die Ärzte so finden. Theoretisch kann an dem Tag alles passieren. Theoretisch kann sich alles verändern. Nicht nur der Traum vom neuen Job, auch der Rest meines Lebens. Was wenn die etwas finden. Was passiert, wenn ich aus dem Gebäude laufe und gleich zwei furchtbare Nachrichten mit nach Hause bringe. „Genommen haben die mich nicht. Ich hab nämlich einen Herzfehler (oder Diabetes, oder sowas)“ Ich übertreib jetzt absichtlich…  Obwohl, eigentlich nicht. Denn in der Art habe ich mir das Szenario ausgemalt… Furchtbar, ich weiß.

Zum Glück war das aber nicht der Fall. Immerhin weiß ich jetzt, dass ich (hoffentlich) gesund bin. Zumindest muss ich jetzt nur noch auf mein Blutbild warten…

Write A Comment

*