Der Beruf hat mich schon immer interessiert. Ich bin gerne im Ausland. Ich bin gerne unterwegs. Und zudem rede ich für mein Leben gern mit Menschen. Mit Menschen die ich schon kenne sowieso. Aber auch die, die aus einem anderen Land kommen, haben es mir angetan. Ich bin einfach an deren Kultur interessiert und will immer wissen, wie genau uns unsere Herkunft unterscheidet. Letzten Endes sind wir alle nur Mensch – aber doch hat jede Familie, so wie jeder Landkreis und jedes Land seine Traditionen und Eigenarten. Das fand ich schon immer super spannend.

Also warum auch nicht mal unter die „Saftschubsen“ gehen, dachte ich mir. Keine Angst, ich bin in den letzten Jahren so oft geflogen, ich weiß dass der Job viel mehr ist, als nur Tomatensaft, Chicken or Pasta und Welcome on Board! Aber neben den Aufgaben, die sich zu dem was ich bisher mache sehr unterscheiden werden, finde ich den Beruf vor allem unglaublich spannend. Denn was und wie das alles genau passiert, das ist mir noch nicht so wirklich klar.

Was definitiv klar ist: Ich werde kündigen. Was zudem absolut noch nicht klar ist? Wo ich als nächstes landen werde. Eine der Bewerbungen, bis jetzt die Einzige, ging direkt an eine Airline. Jetzt muss ich also erst mal abwarten, was die so von mir halten. Aber auch das macht mein Leben gerade wieder aufregend. Ich glaube die Unsicherheit und das Neue, das ist genau das, was ich jetzt brauche.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten, wenn sich etwas tut. Mal sehen was passiert…

Write A Comment

*